Wachwitzbach

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Wachwitzbach ist ein rechter Nebenfluss der Elbe. Er hat seinen Beginn auf dem Gelände des ehemaligen Rittergutes Gönnsdorf. Heute befindet sich dort ein Landschaftspark. Das aus dem Wachwitzer Teich abfließende Wasser gelangt westwärts über den Zachengrund in das Tal Wachwitzgrund, wo er sich zunächst mit dem Nordgraben aus Quohren (Teil von Bühlau) vereinigt. Fast auf der gesamten Strecke bildet der Bach in dem Tal die natürliche Grenze zwischen den früheren Elbhangdörfern Bühlau, Gönnsdorf, Rochwitz und Pappritz. Auf dieser Strecke bekommt er mehrere Zuflüsse. Aus Oberrochwitz, dem alten Teil von Rochwitz sind das hauptsächlich der Oberrochwitzer Abzugsgraben und der Oberrochwitzer Graben. Dieser hat seinen Beginn im Dorfteich zwischen der Pappritzer Straße und Altrochwitz. Von der linken Seite spendet auch noch Pappritz einiges an Wasser (bspw. Lehnwiesenbach). Weiter talwärts war der Wachwitzbach in früheren Zeiten der Energiespender für die Pappritzmühle. Noch etwas weiter Richtung Elbe ist das Tal bebaut und die Straße ist befahrbar. Durch den alten Dorfkern von Wachwitz fließend erreicht der Wachwitzbach dann die Elbe.

[Bearbeiten] Literatur

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge