Wägnerstraße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straßenschild

Die Wägnerstraße in Blasewitz besteht aus zwei Teilen. Östlich des Paulusplatzes und der Hüblerstraße führt die Straße an der Blasewitzer Schule (Nr. 24/26, heute 63. Grundschule "Johann Gottlieb Naumann", früher 63. Volksschule) vorbei bis zur Kretschmerstraße. Deshalb wurde sie anfangs Schulstraße genannt (erstmals 1897 im Adressbuch zu finden). Der westliche Teil der Straße wurde 1870 mit Oststraße bezeichnet (wohl als Gegenstück zur damaligen Weststraße, heute Löscherstraße bzw. Senefelderstraße).

Im Zusammenhang mit der Eingemeindung wurde die Schulstraße in Blasewitz (wie auch in den anderen neuen Stadtteilen) umbenannt. Die dortige Schulstraße wurde der Oststraße zugeschlagen. Nach dem Tod des Baumeisters Emil Wägner erhielt die Straße ab 30. Dezember 1927 die heutige Benennung Wägnerstraße[1]. Emil Wägner, Architekt, Baurat und Baumeister, geboren 1853, gestorben 1927, war mit Emil Scherz beteiligt am Bau der großen Villen in Blasewitz. Er war langjähriges Mitglied des Gemeinderates und Vorsitzender des Schulausschusses in der Gemeinde Blasewitz.

[Bearbeiten] Quellen

  1. deutschsprachige Wikipedia: Emil Wägner
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge