Volkshochschule

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Volkshochschule Dresden e.V. „Prof. Victor Klemperer hat seit Januar 2017[1] ihren Sitz im Büro- und Geschäftshaus Annenstraße 10 in der Wilsdruffer Vorstadt.

Eine Außenstelle befindet sich seit 1996[2] auf dem Helbigsdorfer Weg 1 in Gorbitz (ehem. Kita-Gebäude).

[Bearbeiten] Geschichte

Am 21. Februar 1919 wird des Vereins Volkshochschule.[2] Ihr Sitz der Geschäftsstelle befindet sich zu Anfang in der Breiten Straße 7/9, danach 1920 im Neuen Rathaus, 1921 in der 46. Volksschule am Georgplatz 5 und 1923 auf der Marienstraße 17.[2]

Ende März 1933 wird die Volkshochschule Dresden mittels Konkurs geschlossen.[2]

Ende Mai 1945 wird der Versuch einer Wiedergründung der Volkshochschule begonnen. Am 28. April 1946 wird die Volkshochschule als städtische Einrichtung unter der Leitung von Victor Klemperer eröffnet. Die Geschäftsstelle befindet sich auf der Melanchthonstraße 9. 1949 erfolgt der Umzug in das Sprakassengebäude am Güntzplatz.[2]

1950/1951 sollte für die Volkshochschule eine Neubau an der Blochmannstraße 2–4 errichtet werden.[3] Dieser wurde ab 1952 jedoch von der Musikhochschule genutzt.[4][2]

1952 zog die Volkshochschule schließlich auf die Loschwitzer Straße 7 in Blasewitz.[2]

Im September 1986 wurde ein Fremdsprachenkabinett auf der Reichenbachstraße 12 (117. POS) und im Apri 1987 ein Computerkabinett auf der Weintraubenstraße 3 (EOS „Romain Rolland“) eröffnet. Im November 1988 folgte die Eröffnung des Weiterbildungszentrums Robotron-Volkshochschule auf der Glashütter Straße 10 (58. POS).[2]

Am 30. September 1989 wird der Volkshochschule der Name „Prof. Victor Klemperer“ verliehen.

Seit April 1993 hatte die Volkshochschule ihren Sitz in der früheren 69. Oberschule am Schilfweg 3 in Seidnitz. Das Gebäude wurde jedoch im Laufe der Jahre immer maroder. Weil die Bauaufsicht drohte, das Haus wegen Brandschutzmängeln zu sperren, beschloss der Stadtrat am 23. Juni 2016, dass die Volkshochschule in der zweiten Jahreshälfte an die Annenstraße umziehen soll.[5]

Im Jahr 2019 feiert die Volkshochschule Dresden den bundesweitern 100. Geburtstag der Volkshochschulen.[6]

[Bearbeiten] Quellen

  1. Dresdner Stadtteilzeitungen: Neuer Standort der Volkshochschule Dresden auf der Annenstraße. 18. Januar 2017.
  2. a b c d e f g h Chronik der Volkshochschule Dresden e.V.
  3. Foto von 1951 aus dem Bundesarchiv auf Wikimedia Commons
  4. Foto von 1952 aus dem Bundesarchiv auf Wikimedia Commons
  5. Ingolf Pleil: Volkshochschule Dresden soll auf die Annenstraße ziehen. In: DNN, 25.6.2016
  6. vhs-dresden.de/100-jahre-volkshochschule
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge