Veilchenweg

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ludwig-Richter-Haus Veilchenweg 1
gefährliche Stelle - siehe Weblinks

Der Veilchenweg in Loschwitz (früher: Berggasse, Obere Berggasse) führt vom Körnerplatz unter der Schwebebahn hindurch vorbei am 1. und 2. Steinweg in Richtung des Königlichen Weinberges. Bereits zweimal, 1932 und 1998, kam es zu einem Unfall zwischen einem LKW und der Schwebebahn am Veilchenweg.

[Bearbeiten] Geschichte

Der Veilchenweg ist seit etwa 1865 unter verschiedenen Namen bekannt. Man nannte ihn Obere Bergstraße, Viktoriaweg und Blauveilchenweg. In Loschwitz gab es neben der Oberen Bergstraße auch noch eine Untere Bergstraße (heute Schevenstraße). Zur Herkunft des Namens Blauveilchenweg ist nichts bekannt. Der Name Viktoriaweg bezieht sich auf die 1820 erbaute "Viktoriahöhe". Das Haus wurde mehrfach umgebaut und als Hotel, Sanatorium, Pensionärsheim und dann als Wohnhaus genutzt. In Unterlagen vom 15. Mai 1883 wurde erstmals die Bezeichnung Viktoriastraße gefunden.

Diesen Namen trug die Straße bis zur Eingemeindung von Loschwitz. Wegen einer gleichnamigen Viktoriastraße in Dresden-Seevorstadt erfolgte in Loschwitz eine Umbenennung. Ab 1. Juni 1926 trägt die Straße dort den Namen Veilchenweg, möglicherweise in Bezug zum früheren Namen Blauveilchenweg.

[Bearbeiten] Adressen (Auswahl)

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge