Tankstellen

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kulturdenkmal "Bautzner Straße" 5020
einst einziger Anbieter: MINOL

An Dresdner Tankstellen bekommen Autofahrer Kraftstoff und Dienstleistungen rund ums Auto. Heutzutage sorgt ein dichtes Netz von privaten Pachtunternehmen, die jeweils einem bestimmten Mineralölkonzern verpflichtet sind, für eine flächendeckende Versorgung. Einige wenige Tankstellengebäude stehen heute unter Denkmalschutz, zum Beispiel an der Bautzner Straße (Nr. 5020).

Für Elektroautomobile gibt es vereinzelt auch Stromtankstellen im Stadtgebiet von Dresden.

[Bearbeiten] Minol-Tankstellen

Zu DDR-Zeiten gab es etwa 40 Tankstellen in Dresden[1]. Neben dem Hauptsitz des VEB Minol (Bremer Straße 22), dem Flughafentankdienst Karl-Marx-Straße 64 und der Treibgasabfüllstelle im Industriegelände Straße G gab es folgende Tankstellen:

Am Kirchberg | Antonstraße 24 | Bautzner Straße 72 und 93 | Bautzner Landstraße 69 | Behringstraße 23 | Blüherstraße 9 | Blumenstraße 6 | Borsbergstraße 48 | Dohnaer Straße 90, 280 und 310 | Dr.-Friedrich-Wolf-Platz 1 | Ebertplatz | F.-C.-Weiskopf-Straße 87 | Fucikplatz | Großenhainer Straße 243 | Grundstraße 99 | Hamburger Straße 46 | Hubertusplatz | Hüblerstraße 36 | Kesselsdorfer Straße 49 und 143 | Königsbrücker Landstraße 117 | Leipziger Straße 41 und 236 | Lößnitzstraße 3 | Meißner Landstraße 128 | Milkeler Straße 1 | Münchner Straße 1 | Otto-Buchwitz-Straße 76 | Pirnaer Landstraße 224 | Reicker Straße 91 | Rosenschulweg 2 | Schäferstraße 70 | Schneebergstraße 24 | Tharandter Straße 88 | Togliattistraße 1

[Bearbeiten] Quellen

  1. Fernsprechbuch Bezirk Dresden, Stand: Oktober 1969, S. 155
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge