Straßenbahnhof Bühlau

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Betriebshof Bühlau mit ausgesonderten Tatrawagen 2005

Der Straßenbahnhof Bühlau wurde am 22. August 1899 als Straßenbahnhof mit der Eröffnung der Bühlauer Außenbahn vom Waldschlösschen nach Bühlau eröffnet, zunächst werden dort 18 Triebwagen und sieben Beiwagen der „Gelben“ Gesellschaft stationiert und instandgehalten. 1908 wird die Bühlauer Außenbahn bis zum Bahnhof Weißig verlängert. 1926 wird die Kapazität zum Unterstellen mit 36 Trieb- und 44 Beiwagen angegeben. Der Straßenbahnhof, welcher zuletzt als Betriebshof Bühlau bezeichnet wurde, wurde mehrfach umgebaut, so 1920, 1925 und 1930. Nach Einführung der Tatrawagen 1969 erhielt der Straßenbahnhof noch eine Wendeschleife, so dass nach dem Einrücken aus Richtung Stadt auch wieder Richtung Stadt ausgerückt werden konnte ohne erst nach Bühlau zu fahren. Die Halle hatte 12 Gleise, links neben der Halle befanden sich noch zwei Abstellgleise und rechts neben der Halle die Wendeschleife. Mit der Umstellung der Linie 11 auf Niederflurwagen 2003 wurde der Straßenbahnhof geschlossen, da für diese der Betriebshof hätte umgebaut werden müssen. Bis Ende 2007 wurden noch ausgemusterte Tatrawagen im Betriebshof abgestellt. Zum Schluss hatte das Abstellgleis eine Länge von 590 und die Werkstatt eine Länge von 104 Meter. Mit der Sanierung der Straßenbahngleise auf der Bautzner Landstraße im Bauschatten der Waldschlösschenbrücke wurde mit dem Ausbau der Weichen der Straßenbahnhof endgültig vom Gleisnetz der Dresdner Straßenbahn getrennt.

Auf dem Gelände der Bautzner Landstraße 92 entstanden ein Kindergarten (eröffnet im März 2014) und die Schwimmhalle Bühlau. Im Garten der Kita erinnert eine Spielstraßenbahn an die Geschichte des Areals, und auch im Schwimmbad wird ein Mehrzweckraum an die Straßenbahn-Vergangenheit erinnern.[1] Auch die markante Uhr über der Einfahrt blieb erhalten.

siehe auch: Liste der Betriebshöfe

[Bearbeiten] Quellen und Weblinks

  1. Sebastian Kaspar: Lernen, spielen und schwimmen, wo einst Straßenbahnen schliefen. In: Der Hecht: Mitarbeitermagazon der DVB. 3/2015, S. 18/19.
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge