St.-Petri-Kirche

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
St.-Petri-Kirche

Die St.-Petri-Kirche in der Leipziger Vorstadt wurde 1889/1890 am Großenhainer Platz errichtet. Sie wurde am 5. November 1890 geweiht. Die evangelisch-lutherische St. Petri-Gemeinde war 1881 als eigenständige Kirchgemeinde der Leipziger Vorstadt entstanden. Damals wurden die Vororte aus der Dreikönigskirche ausgepfarrt und es entstanden weiterhin die Martin-Luther-Gemeinde in der Äußeren Neustadt und die Gemeinde St. Pauli in der Oppellvorstadt. Der Innenraum der Kirche brannte 1945 aus. Ab 1950 sie wieder aufgebaut. Die St.-Petri-Kirche wurde 1958 mit einer Jehmlich-Orgel ausgestattet. Heute erfolgt eine gemeinsame Nutzung des Gotteshauses mit der freikirchlichen “Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche” (SELK).

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge