Sonnensteinweg

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Sonnensteinweg in Strehlen (heute statistischer Stadtteil Gruna) ist der östliche Teil der Königsteinstraße. Diese führte um 1920 noch bis zur Pfaffensteinstraße. Östlich der Basteistraße wurde sie später überbaut und in den Adressbüchern als "nicht durchführend" ausgewiesen. Am 25. Februar 1993 erhielt das kurze Stück westlich der Pfaffensteinstraße einen eigenen Namen. Da die anderen Straßen in dem Gebiet einen Bezug zur Sächsischen Schweiz haben, wird hier sicherlich der Sonnenstein der Namensgeber gewesen sein. Das Felsplateau im Süden Pirnas ist insbesondere bekannt durch das Schloss Sonnenstein, in dem sich seit 2011 der Verwaltungssitz des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge befindet.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge