Rothermundtstraße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straßenschild
... mit Zusatztafel
Trafostation in der Rothermundtstraße

Die Rothermundtstraße liegt in Gruna und verbindet Rosenberg- und Zwinglistraße. Sie wurde 1881 nach dem längere Zeit in Altgruna wohnhaften Kommerzienrat Julius Ludwig Rothermundt (1827-1890) benannt. Seine Erben stifteten 20.000 Mark für den Bau der Thomaskirche, welche er bauen lassen wollte, jedoch vorher starb.[1]

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Geschichte

Der Grundstücksbesitzer Emil Berger beantragte am 15. April 1876 den Bau einer Straße über sein Grundstück (Akte I/II/E/14). Anfang 1880 wurde die nunmehr fertiggestellte Straße in Unterhaltung der Gemeinde übernommen. Auf der Gemeinderatssitzung vom 25. September 1880 wurde beschlossen: „Ferner soll die Straße selbst Rothermundtstraße genannt werden.“ (Gemeindebuch 1878-1899, Akte I/A/31b). Vor 1945 führte die Straße von der Zwinglistraße bis zur Bodenbacher Straße. Das letzte Stück gehört heute zur Rosenbergstraße.

[Bearbeiten] Adressen (Auswahl)

Am Ende der Straße befindet sich der Rothermundtpark, zu dem einst die Villa Rothermundt gehörte.

[Bearbeiten] Quellen

  1. Adolf Hantzsch: Namenbuch der Straßen und Plätze Dresdens. Baensch, Dresden 1905.
    Schriftenreihe Mitteilungen des Vereins für Geschichte Dresdens, 17/18.

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge