Rosenbergstraße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Villa Akazienhof, Rosenbergstraße 32, heute Schneebergstraße 16

Die Rosenbergstraße in Gruna führt von der Schneebergstraße zur Bodenbacher Straße. Sie hieß früher Dorfstraße und ist seit 1886 nach Georg Otto Franz Baron von Rosenberg, dem Besitzer der einstmals dort befindlichen Villa Akazienhof, benannt.[1]

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Geschichte

Historischer Straßenverlauf mit Ortskern Altgruna, Karte von 1911
Ehemaliger Straßenverlauf an der Rothermundtstraße, Karte von 1911

Obwohl in unmittelbarer Umgebung weitere Straßen nach Bergen, Felsgruppen und Orten der Sächsischen Schweiz benannt sind (Schrammsteinstraße, Schneebergstraße, Brandstraße), ist die Benennung nach Baron von Rosenberg zweifelsfrei. In der Akte III/C/22 vom 11. Februar 1882 steht zur Namensgebung:

„Man beschloß, die früher in Aussicht gestellte Benennung Hauptstraße wieder fallen zu lassen, und dafür zu Ehren unseres Einwohners Herr Baron von Rosenberg die Hauptstraße Rosenbergstraße zu nennen, und weiter den geschlossenen Dorfplatz mit der Bezeichnung Hauptplatz zu nennen, womit sich sämtliche Anwesenden einverstanden erklärten. Außerdem hat auch Herr Baron von Rosenberg seine Einwilligung zu dieser Benennung der Straße seines Namens freundlichst genehmigt.“

Baron von Rosenberg war beispielsweise 1880 für wohltätige Zwecke in Erscheinung getreten:[2]

„Gelegentlich der Feier der silbernen Hochzeit des Herrn Baron von Rosenberg hat derselbe den Armen der Gemeinde 100 Mark zur Unterstützung ... Holz und Kohlen geschenkt.“

Die Straße führte in geradliniger Fortsetzung der Schlüterstraße über den Dorfplatz hinweg geradewegs zur Rothermundtstraße. Der Dorfplatz befand sich südlich der Kreuzung mit der jetzigen Calvinstraße und wird unter dem Namen Hauptplatz im Adressbuch 1897 geführt. Der Platz existiert in dieser Form nicht mehr. Auf Stadtplänen ist der Name Altgruna mindestens bis 1968 verzeichnet. Mit der Bebauung um 1975 verlor der Platz seinen Charakter und wahrscheinlich damit seinen Namen.

Der geradlinige Abschnitt Altgruna-Rothermundtstraße wurde mit Neubauten überbaut und stattdessen die Straße in einem Bogen zum Rothermundtpark und dort entlang zur Rothermundtstraße neu angelegt. Auf der Ratssitzung am 18. März 1976 wurde für die Straße in ihrer Gesamtheit der Name Rosenbergstraße vorgeschlagen. Der früher zur Rothermundtstraße gehörende Abschnitt zwischen Rothermundtstraße und Bodenbacher Straße heißt seitdem auch Rosenbergstraße.

An der Nordseite des Dorfplatzes führte die Straße über den Landgraben. Er floss entlang der heutigen Calvinstraße und westlich der heutigen Haenel-Clauß-Straße nach Striesen (Am Landgraben) und über Johannstadt und die Pirnaer Vorstadt zur Elbe, wo er unweit der Albertbrücke mündete. Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Landgraben in nordöstliche Richtung verlegt und kanalisiert. Dabei wurden die Fluren von Blasewitz gemieden. Die Mündung befindet sich seitdem östlich der Neugrunaer Spohrstraße.

[Bearbeiten] Adressen (Auswahl)

Quittung der Rosenberg-Drogerie um 1972 mit Firmenstempel

[Bearbeiten] Weblink

[Bearbeiten] Quellen

  1. Adolf Hantzsch: Namenbuch der Straßen und Plätze Dresdens. Baensch, Dresden 1905.
    Schriftenreihe Mitteilungen des Vereins für Geschichte Dresdens, 17/18.
  2. Gemeinde­buch 1878-1899 (Akte I/A/31b vom 17. November 1880, Punkt 9)
  3. Toter Link Seite nicht abrufbar
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge