Rhododendrongarten

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Rhododendrongarten befindet sich am Fuße des Wachwitzer Weinberges und kann über die Josef-Herrmann-Straße zu Fuß oder per Rad erreicht werden.

Blühender Rhododendrongarten Mai 2006

[Bearbeiten] Geschichte

Bereits seit 1830 gab es parkähnliche Anlagen auf dem 1ha großen Königlichen Weinberg von Friedrich August II. Der gärtnerischen Tradition von Kamelien- und Rhododenronzucht in Dresden folgend, entstand 1970/71 auf Anregung der damaligen Leiters der Parkanlage Karl Scholz die Anlage eines Lehr- und Schaugartens. Die wissenschaftliche Konzeption stammt vom Pillnitzer Züchter Werner Dänhardt. Bemerkenswert ist, dass es sich bei den gewöhnlich aus warmen Gefilden stammenden Pflanzen nunmehr um winterharte Züchtungen handelt.

[Bearbeiten] Bestand

Mit einem Bestand von über 1.000 Rhododendronstauden in über 60 Arten und 350 Sorten sowie einigen Azaleengewächsen gehört dieser Garten zu den reichhaltigsten Sammlungen in Europa. Obwohl sich das Gelände auf Privatbesitz befindet, ist es vor allem in der Blütezeit von Mai bis Juni für die Besucher kostenlos zugänglich.

[Bearbeiten] Literatur

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge