Rähnitz

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erstmals wurde Rähnitz im Jahr 1242 als Ranis maius (Großrähnitz, heute Wilschdorf) erwähnt, es existieren jedoch weitere Ortsnamensformen, wie Ranis (1268), Renewicz (1350) oder Regens (1539). Gelegen ist es nördlich der Autobahn-A4-Abfahrt Hellerau und damit bereits außerhalb des Elbtalkessels.


[Bearbeiten] Straßen

Am Kronenhügel | Am Olter | Am Torfmoor | An der Südlehne | Bauernweg | Beckerstraße | Birkenweg | Blankensteiner Straße | Erlenweg | Grüne Aue | Hellerstraße | Kiefernweg | Klotzscher Straße | Kurze Reihe | Ludwig-Kossuth-Straße | Meridianstraße | Pillnitz-Moritzburger Weg | Radeburger Straße (teilweise) | Schönbacher Weg | Traugoth-Schmiedgen-Straße | Volkersdorfer Weg | Vorerlenweg | Weixdorfer Straße

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge