Quohrener Straße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kastanienhof

Die Quohrener Straße in Bühlau, die an der Endhaltestelle der Linie 11 beginnt, ist sehenswert durch schöne Häuser, die Bühlauer Kirche, den Kastanienhof und eine Streuobstwiese mit Teich.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Geschichte

Die Quohrener Straße führt in Richtung Schönfeld und war deshalb früher schon der Bühlau-Schönfelder Kommunikationsweg (1876 so erwähnt). 1839 gab es aber schon die Bezeichnung Schönfelder Straße. Eine Schönfelder Straße gab es 1921 bereits in Dresden (Äußere Neustadt/Antonstadt). Deshalb erfolgte in Bühlau ab 1. Juni 1926 die Umbenennung in Quohrener Straße. Quohren ist ein Ortsteil von Bühlau (1378 als Tworne erwähnt). Seit 1839 bildeten beide gemeinsam die Landgemeinde „Bühlau mit Quohren“. Ab 1907 hieß die Gemeinde nur noch Bühlau. Unter der Nr. 12 war die 60. Volksschule untergebracht.

[Bearbeiten] Adressen (Auswahl)

[Bearbeiten] Quellen

  1. Adressbuch von 1921

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge