Putjatinplatz

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Putjatinplatz ist der älteste Platz in Kleinzschachwitz. Bereits bei der ersten Vergabe von Straßennamen am 12. Juni 1878 erhielt er den Namen Fürstenplatz, nach dem Fürst Putjatin. Bei der Eingemeindung zu Dresden gab es bereits einen Fürstenplatz (heute Fetscherplatz) in Johannstadt. Deshalb erfolgte mit Wirkung vom 1. Juni 1926 die Umbenennung in Putjatinplatz, ebenfalls benannt nach Fürst Putjatin[1].

In der Zeitung "Die Gartenlaube" von 1919 gab es zum Fürst Putjatin folgenden Artikel: "Ältere Personen erinnern sich vielleicht noch, daß vor Jahren ein russischer Fürst, Putjatin, in Dresden lebte. Er war sehr bekannt als Original und Sonderling, aber auch als trefflicher, liebenswürdiger Mensch. Noch hört man mitunter von den mancherlei eigenthümlichen Erfindungen erzählen, die er gemacht hatte und die damals neu und auffallend waren, die aber die neuere Zeit zum Theil weiter ausgebildet hat. So besaß er z.B. einen Wagen, in dem er sich ohne Pferd fahren konnte, einen Regenschirm mit kleinem Glasfenster, mit dem er sich ganz bedeckte und Anderes mehr. ..."

[Bearbeiten] Quellen

  1. deutschsprachige Wikipedia: Nikolaus Abramowitsch Putjatin
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge