Prellerstraße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straßenschild mit Zusatzschild

Die Prellerstraße in Blasewitz beginnt als Einbahnstraße an der Goetheallee und führt bis nach Striesen-Ost an die Hüblerstraße. Zunächst wurde sie als Friedrich-August-Straße angelegt (1870). 1893 erhielt das kurze Stück in der Verlängerung zur Kyffhäuserstraße auf Striesener Flur ebenfalls den Namen Friedrich-August-Straße[1]. Die Straße wurde nach der Eingemeindung von Blasewitz im Jahr 1921 nach ihrem berühmten Anwohner, dem Maler und Professor an der Kunstakademie Friedrich Preller d. J. benannt, der hier (Nr. 6c) mit seiner Ehefrau Toni wohnte[2]. Heute sind fast alle Häuser (26) an der Straße als Kulturdenkmal ausgewiesen.

[Bearbeiten] Adressen

[Bearbeiten] Quellen

  1. Adolf Hantzsch: Namenbuch der Straßen und Plätze Dresdens. Baensch, Dresden 1905.
    Schriftenreihe Mitteilungen des Vereins für Geschichte Dresdens, 17/18., S. 43
  2. deutschsprachige Wikipedia: Friedrich Preller der Jüngere
  3. Christin Grödel: Aus für das Dresdner „Schneckenhaus“?. In: DNN 6.6.2016.
  4. Catrin Steinbach: Abgerissene Gebäude in Dresden-Blasewitz: Hobbyforscher Bernd Beyer hat Buch geführt. In: DNN-Online 9.8.2014.

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge