Plastic Logic

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Plastic Logic ist als Ausgründung der Universität Cambridge ein britisches Unternehmen, das ab 2008 in Dresden elektronische Bücher mit ähnlichen Eigenschaften wie klassische Bücher aus Papier herstellen wird. Bereits seit vielen Jahrzehnten forschen kleine und große Unternehmen an ähnlichen Produkten, ohne bisher eine Marktreife erzielt zu haben.

Zur Finanzierung seines Vorhabens in Dresden, Investitionssumme 75 Millionen Euro, 140 zugesicherte Arbeitsplätze, eventuell bis 300, plus erwartete dreifache Zahl bei Zulieferern, sammelte das Unternehmen erfolgreich privates Risikokapital - die Investition ist eine der größten so finanzierter Art in der europäischen Geschichte. Bisher hat das Unternehmen in Großbritannien 48 Mitarbeiter mit vorwiegend wissenschaftlichem Hintergrund. Der Lehrstuhl für Photophysik der TU Dresden vermutet, dass Plastic Logic eine marktführende Stellung in einem zunehmend großen Markt für solche Produkte erreichen kann. Allgemein werden die meisten Displays heute in Asien hergestellt, so dass die Standortentscheidung als Zeichen für die Attraktivität der Dresdner Netzwerke gesehen wird.

Siehe auch Silicon Saxony

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge