Paradiesstraße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haustafel aus DDR-Zeiten

Die Paradiesstraße im Stadtteil Zschertnitz führt vom Zelleschen Weg hinauf zur Räcknitzhöhe. Der Name rührt seit 1896 vom ehemaligen Zschertnitzer Dorfgasthof her, der seit seiner Umgestaltung 1887 Paradiesgarten hieß[1]. Durch einen Brand im Jahr 1977 wurde dieser zerstört und musste abgerissen werden, ein neu entstandenes Einkaufszentrum (1994) übernahm diesen Namen wieder. Die Paradiesstraße wird von der Straßenbahnlinie 11 befahren.

[Bearbeiten] Adressen (Auswahl)

[Bearbeiten] Quellen

  1. Adolf Hantzsch: Namenbuch der Straßen und Plätze Dresdens. Baensch, Dresden 1905.
    Schriftenreihe Mitteilungen des Vereins für Geschichte Dresdens, 17/18., S. 106

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge