Oskar Fritz Beier

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Oskar Fritz Beier (* 5. Februar 1908; † 12. April 1972) war ein Dresdner Glasmaler, der sich insbesondere mit seinen baugebundenen Arbeiten einen Namen machte.

Beier folgte dem Vorbild seines Vater, des Präsidenten des deutschen Glasmalerverbandes Oskar Beier (ab 1927), und besuchte von 1925 bis 1927 die Dresdner Kunstgewerbeakademie. Die Glasmalerei erlernte er bei Josef Goller. Für die neue Anstaltskirche der Diakonissenanstalt schuf er von 1928 bis 1929 Glasreliefs. 1948 gründete er eine Kunst- und Bauglaserei in der Südvorstadt. Hier schuf er die neuen Glasfenster der Lukaskirche.[1] Er wohnte mit seiner Familie in Dresden-Bühlau, Königsberger Straße 6.[2]

[Bearbeiten] Einzelnachweise

  1. Die Lukaskirche bei dresdner-stadtteile.de
  2. Straßen und Plätze in Bühlau bei dresdner-stadtteile.de

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge