Nickerner Weg

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verzweigung.png Dieser Artikel behandelt den Nickerner Weg in Nickern. Für weitere Straßen dieses Namens siehe Nickerner Weg (Begriffsklärung).

Der Nickerner Weg ist die Zufahrt zum Wohngebiet, das auf dem Gelände der Alten Kaserne in Nickern Ende der 1990er Jahre entstand. Von der Michaelisstraße kommend quert er die Nickerner Straße und endet an der Heinz-Bongartz-Straße/Wittgensdorfer Straße. Bis Anfang der 1990er Jahre führte die Straße von der Dohnaer Straße bis zur Nickerner Straße und endete dort am Tor zur Alten Kaserne. Durch den Bau des KaufPark Nickern wurden der nördliche Teil des Nickerner Weges und von Am Galgenberg überbaut. Beide Straße enden seitdem an der Michaelisstraße. Südlich des Wohngebietes, nahe dem Trutzsch, führt ein Wanderweg nach Sobrigau, der alte Postweg. Dieser wird in Sobrigau heute ebenfalls als Nickerner Weg bezeichnet (vor der Eingemeindung zu Kreischa die Babisnauer Straße).

Am Nickerner Weg soll ab 2018/2019 auf einem Teilgrundstück des ehemals militärisch genutzten Standortes der GUS-Streitkräfte der zweite Wohnkomplex der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Wohnen in Dresden GmbH & Co. KG (WiD) errichtet werden. Entstehen sollen vier Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 48 Wohnungen.[1]

[Bearbeiten] Quellen

  1. Pressemitteilung der Stadt Dresden, 7.12.2018
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge