Neudorf

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeindesiegel Neudorf

Die um 1545 [1] entstandene Siedlung Stadt Neudorf wurde im Jahre 1866 nach Dresden eingemeindet. Lange Zeit ein unbedeutender Ort, gewann sie aber 1839 als Endpunkt der Ferneisenbahnstrecke Leipzig–Dresden an verkehrsgeographischer Bedeutung. Seit 1875 trägt Stadt Neudorf zusammen mit weiteren Teilen der Neustadt den Namen Leipziger Vorstadt und wurde 1878 durch Ortsgesetz in den Dresdner Fabrikbezirk einbezogen.

[Bearbeiten] Siehe auch

[Bearbeiten] Quellen

  1. Martin Bernhard Lindau: Geschichte der königlichen Haupt- und Residenzstadt Dresden. 2. verbesserte Auflage, Dresden 1885 , S. 303
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge