Maxim-Gorki-Straße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
(Weitergeleitet von Marienhofstraße)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straßenschild mit Zusatzschild
Ehemalige 28. Bezirksschule Pieschen
Briefmarke zu Maxim Gorki

Die Maxim-Gorki-Straße führt in Verlängerung der Hechtstraße von der B 170 (Hansastraße) in Trachenberge zur Großenhainer Straße in Pieschen. Sie führt in der Nähe des Marienhofes vorbei und wurde deshalb ab 1886 Marienhofstraße genannt. In der Publikation „Der Stadtbezirk West der Stadt Dresden“ wird zum Marienhof folgendes ausgeführt: „1853 hatte der Kaufmann Emil Weithaas das 6 Hektar große Gelände (Hechts Weinberg) zwischen Maxim-Gorki-Straße, Radeburger Straße und Hellerhofstraße von Hechts Erben erworben. Er ließ hier ein Landhaus, den nach seiner Frau MARIE benannten 'Marienhof', bauen und einen schönen Park anlegen. Hierher wurde 1873 das städtische Waisenhaus (Kinderpflegeanstalt) verlegt, das sich zuvor seit 1685 am Jüdenteich in der Nähe der heutigen Bürgerstraße und dann 1827 bis 1869 in der jetzigen Louisenstraße befunden hatte. Es entstanden drei Kinderheime: der Marienhof im Ostteil des Parkes für 125 schwer erziehbare Kinder, ein Kinderwaisenhaus an der Gabelung der Döbelner Straße für 220 Waisen und drittens das Findelhaus oberhalb der Weinbergstraße für 150 unbetreute Findelkinder im Säuglingsalter.“

Das „Stadtkinderheim“ wurde 1949 umbenannt in „Maxim-Gorki-Heim“. In dem Zusammenhang wurde auch die bisherige Marienhofstraße umbenannt in Maxim-Gorki-Straße nach dem russischen Schriftsteller Maxim Gorki. Heute beherbergt das ehemalige „Maxim-Gorki-Heim“ das Förderzentrum für Hörgeschädigte „Johann Friedrich Jencke“.[1]

[Bearbeiten] Adressen (Auswahl)

[Bearbeiten] Quellen

  1. Dr. Karlheinz Kregelin „Namenbuch der Straßen und Plätze im Norden der Stadt Dresden“ (Manuskript)
  2. Adressbuch 1916, 1. Teil, S. 249
  3. Information einer Zeitzeugin, 11.7.2018; Foto bei Fotothek, Fernsprechbuch Bezirk Dresden 1988, S. 170
  4. Fernsprechbuch Bezirk Dresden 1988, S. 101
  5. Information von Benutzer:KlausBrendler

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge