Madix

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ausschnitt einer Unterlage der Kaderleitung mit Firmenstempel um 1970
Logo der ehemaligen MADIX Hydraulik GmbH

Die Firma MADIX war in Gruna ansässig.[1] Die Gründer waren Max Dietze und Hermann Schäfer, die feinmechanische Teile für die in Dresden ansässige Nähmaschinenenindustrie herstellten und zulieferten. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Firma enteignet und als VEB weitergeführt. Dieser reparierte weiterhin Nähmaschinen und stellte Teile dafür her. Später entwickelte sich daraus hauptsächlich eine Hydraulik-Hebegeräte-Sparte. Der Firmensitz war Altgruna 8, später Rosenbergstraße 13.[2]

Nach 1989 wurde der Betrieb zunächst in die Madix-Hydraulik GmbH überführt und später mit 99 Mitarbeitern unter Geschäftsführer Klaus Hümpel[3] abgewickelt und das Werk geschlossen. Der Name und die Produktion lief bei der Hydraulikfirma WEBER KG in Pirna bis zur Insolvenz 2007 weiter.

Das Werksgelände stand lange Zeit ungenutzt und verfiel. Heute nutzt die Vonovia den Komplex als Betriebsgelände.

[Bearbeiten] Quellen

  1. Annette Dubbers: Gruna - Aus der Geschichte eines Dresdner Stadtteils, Dresden 2011, ISBN 978-3-973199-50-4
  2. Adressbuch von 1926/27
  3. Offizielles Firmenverzeichnis der Treuhandanstalt, Hoppenstedt Darmstadt, 1991, S. 129, HRB 497 als KG am Registergericht Dresden

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge