Löbtauer Straße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kupplungswerk Dresden
Betonkunststeine am Kupplungswerk
Reste der Entschärfung (Teildetonation) einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Löbtau

Die Löbtauer Straße reicht von der Schweriner Straße in Friedrichstadt bis zur Kesselsdorfer Straße in Löbtau, wo sie in die Tharandter Straße übergeht.

Als Kulturdenkmale sind die Nr. 2, 31, 60, 81 und 83 ausgewiesen.

[Bearbeiten] Geschichte

Die Straße ist seit dem Jahr 1840 so benannt. Vorher hatte man die wenigen an ihr und in ihrer Nähe stehenden Gebäude unter der Bezeichnung Vor dem Löbtauer Schlage (siehe Schläge) zusammengefasst. Im Volksmund wurde für diese Häuser wegen des nahen Schäfereigebäudes auch der Name Vor dem Schäferschlage gebraucht. Die Fortsetzung der Straße in Löbtau hieß von 1877 bis zu dessen Eingemeindung 1903 noch Dresdner Straße[1].

[Bearbeiten] Adressen (Auswahl)

[Bearbeiten] Quellen

  1. Adolf Hantzsch: Namenbuch der Straßen und Plätze Dresdens. Baensch, Dresden 1905.
    Schriftenreihe Mitteilungen des Vereins für Geschichte Dresdens, 17/18., S. 85
  2. cpö: Carré Löbtau. In: Wochenkurier 20.12.2017, S. 7. Thomas Blaumann-Hartwig: Wachstum ohne Grenzen. In: [[DNN)) 14.2.2019.

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge