Koloniestraße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Koloniestraße stand ab 1914 im Adressbuch. Damals gab es Bebauungspläne für den südlichen Teil von Leubnitz-Neuostra. Das betraf den Südteil der heutigen Wilhelm-Franke-Straße und deren Verlängerung bis zur Goppelner Straße. Im Adressbuch ab 1913 gab es für das Gebiet die Bezeichnung Süd-Ost-Kolonie. Seit 1914 stand der Teil der Wilhelm-Franke-Straße als Terrassenstraße und die Verlängerung als Koloniestraße im Adressbuch. Anfang der 1930er Jahre entstand westlich der Goppelner Straße eine Wohnsiedlung. Die am nördlichen Rand liegende Straße, die als Zufahrt zu den Siedlungsstraßen dient, wurde als verlängerte Koloniestraße betrachtet.

[Bearbeiten] Adressen (Auswahl)

[Bearbeiten] Quellen

  1. Branchen-Fernsprechbuch Bezirk Dresden, Oktober 1971, S. 427
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge