Klettern

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dresdner Vereine trugen maßgeblich zur touristischen und sportlichen Erschließung der Sächsischen Schweiz bei.
Kletterwand im SBB-Vereinszentrum
Bergsteigerchor „Kurt Schlosser“ beim jährlichen Bergsingen am Kleinhennersdorfer Stein in der Sächsischen Schweiz
Künstlicher Kletterfelsen auf dem Spielplatz im Gorbitzer Park
Kletteranlage für behinderte Menschen an der Birkigter Straße in Coschütz

[Bearbeiten] Vereine

Historisch bedingt gibt es in Dresden drei große Sportvereine, die sich Klettersport und Alpinistik widmen und alle drei zum Deutschen Alpenverein (DAV) gehören:

Außerdem gehören einige Bergsteiger dem Dresdner Wanderer- und Bergsteigerverein an.

Die TU Dresden bietet Kletterkurse an – sowohl in der Halle (TU-Sportstätten Nöthnitzer Straße) als auch am Fels: Uniklettern

[Bearbeiten] Personen

Kurt Aehlig | Fritz Eske | Ilse Frischmann | Elisabeth und Margarete Große | Walter Hahn | Günther Kalkbrenner | Gustav Adolf Kuhfahl | Thorsten Kutschke | Friedel Landgraf | Herta Lindner | Horst Mempel | Frank Meutzner | Egmar Ponndorf | Lutz Protze | Kurt Schlosser | Oscar Schuster | Irmgard Uhlig | Günter Warmuth | Götz Wiegand | Julia Winter | ...

[Bearbeiten] Klettermöglichkeiten outdoor

[Bearbeiten] Felsklettern

[Bearbeiten] Klettergärten

[Bearbeiten] Outdoor-Bouldern

[Bearbeiten] Klettermöglichkeiten indoor

Das Pirnaer Kletterzentrum des SBB in Pirna-Sonnenstein wurde im Januar 2016 geschlossen.

[Bearbeiten] Kletterwälder und Seilparks

[Bearbeiten] Geschichte (Auswahl)

[Bearbeiten] Quellen

  1. Sächsische Zeitung 31.7. und 1.8.1967
  2. Sächsische Zeitung 9.12.1985
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge