Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeindezentrum der Dresdner Mormonengemeinde

Das Gemeindehaus der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage befindet sich in Strehlen an der Tiergartenstraße 42. Auf dem Grundstück Nr. 40 befand sich bis 1945 eine Villa, in der der Kommerzienrat Paul Leonhardt wohnte (siehe auch Adressbuch 1943). Er war Generalkonsul von Bolivien. Die Villa fiel 1945 den Bomben zum Opfer und die Ruine wurde abgerissen. Erhalten blieben Teile der Mauer, die das gesamte Gebiet umfasst. Die Mauer wird jetzt als Kulturerbe ausgewiesen Der östliche Teil des Grundstücks, Nr. 42, war damals nicht bebaut. 1987 wurde auf diesem Grundstücksbereich das Gemeindezentrum der Dresdner Mormonengemeinde errichtet und das Grundstück geteilt. Auf dem westlichen Teil, Nr. 40, entstand ebenfalls ein Neubau, der von Rechtsanwälten genutzt wird. Am Zugang zum Grundstück sind Teile der Mauer einschließlich der in Stein gehauenen Hausnummer 40 im Originalzustand erhalten geblieben.

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge