Katja Erfurth

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Katja Erfurth mit Florian Mayer
Tanzbudenzauber

Katja Erfurth (* 16. März 1971) ist eine Dresdner Tänzerin, Choreografin und Kulturmacherin.

Aufgewachsen in Dresden-Kleinzschachwitz, besuchte sie zunächst die Sandschule in Zschieren und ab 1980 neun Jahre lang die Palucca-Schule. Sie erlebte noch Gret Palucca als Lehrerin im Fach Neuer künstlerischer Tanz. Nach dem Abschluss als Tänzerin erhielt Katja Erfurth 1990 ihr erstes Engagement als Gruppentänzerin an der Sächsischen Staatsoper Dresden (Semperoper). Um jedoch ihren eigenen Tanzstil weiterzuentwickeln und selbst choreografisch arbeiten zu können, gründete sie mit weiteren Tänzern 1995 die Gruppe Tanzzeitlose und hatte erste Soloauftritte an der damaligen Laborbühne Kleine Szene, der Wirkungsstätte von Mary Wigman.

Im Jahr 1997 wechselte sie in die Freiberuflichkeit. Sie spielte am Theater in der Fabrik, tritt im Societätstheater, Festspielhaus Hellerau und beim Schaubudensommer auf, lehrt an der Dresdner Musikhochschule und der Hochschule für Bildende Künste, choreografiert für das Theater Plauen-Zwickau, … Von 2002 bis 2013 organisierte Katja Erfurth als Künstlerische Leiterin die Pfingstspiele auf Schloss Batzdorf.

Katja Erfurth arbeitet häufig mit Regisseur Volker Metzler, dem Violinisten Florian Mayer und Percussionisten Sascha Mock zusammen. Mit einigen ihrer Tanzkolleginnen, etwa Annegret Thiemann, Carola Tautz und Nora Schott, sowie ChoreographInnen wie Arila Siegert und Hanne Wandke gibt es gemeinsame Aufritte und künstlerischen Austausch. Neben der wenigen öffentlichen Förderung gibt es eine langjährige Verbundenheit mit weiteren MacherInnen der Dresdner Kulturszene, etwa Britt Becker-Krüger, Malgorzata Chodakowska, Heiki Ikkola oder Brit Magdon.

Im Jahr 2015 feiert Katja Erfurth ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum.

Katja Erfurth ist verheiratet und hat drei Kinder.

[Bearbeiten] Zitate

... Einfach ermutigend ist „Östlicher Augenblick“ im Societaetstheater mit und von Annegret Thiemann und Katja Erfurth... Es macht einfach Spaß, diese sehr speziellen Darstellerinnen mit auffälliger Bühnenpräsenz zu erleben. ... (Gabriele Gorgas zu „Östlicher Augenblick“, Sächsische Zeitung, 06.07.200o).

Im Tanz suche ich den Ausdruck der Bewegung für Erlebtes und Erahntes. Der Klassische Tanz ist mir das handwerkliche Mittel, die Moderne der Grundstein - um der formalen und sinnlichen Sprache des Körper zu folgen, Katja Erfurth, 2004

[Bearbeiten] Produktionen (Auswahl)

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge