Käthe-Kollwitz-Ufer

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straßenschild mit Zusatzschild
Naturdenkmal 36 - Berg-Hemlocktanne – Käthe-Kollwitz-Ufer 91

Das Käthe-Kollwitz-Ufer ist die Straße am linken Elbufer in Johannstadt und im westlichen Blasewitz, benannt nach der Künstlerin Käthe Kollwitz.

Das Käthe-Kollwitz-Ufer schließt an der Albertbrücke (Sachsenplatz) an das Terrassenufer an. Es ist zunächst baulich erhöht mit einer Mauer zum Elbufer hin, die dann in eine Böschung übergeht. Auf der stadtwärtigen Seite ist es weitgehend unbebaut und von Freiflächen und Parkplätzen gesäumt, bis es auf die Bürgerhäuser am Thomas-Müntzer-Platz trifft.

Die mittlerweile umgebaute Kreuzung mit der Fetscherstraße soll den zukünftigen Brückenkopf der Waldschlößchenbrücke bilden. Westlich davon befinden sich die Kleingartenanlagen "Birkenhain" und "Elbeland". Die Straße verläuft nun ungefähr auf dem Höhenniveau der Elbwiesen. In Blasewitz führt sie an den Villen nördlich des Waldparks entlang, wo sie früher den Namen Hochuferstraße trug. Sie mündet auf Höhe der Prellerstraße in die Goetheallee ein, die weiter Richtung Schillerplatz führt.

[Bearbeiten] Adressen (Auswahl)

[Bearbeiten] Geschichte

Im Adressbuch 1890 von Blasewitz tauchte erstmals der Name Hochuferstraße auf. 1913 führte die Straße bis zur Flurgrenze zu Johannstadt. Auch auf dem Stadtplan von 1932 war sie noch nicht durchgehend. In Höhe der Einmündung der Fetscherstraße (1932 noch Fürstenstraße) befand sich das Gelände der Vogelwiese.

In Johannstadt war es ursprünglich die Hochuferstraße und seit 1902 das Johannstädter Ufer. Später wurde die Straße umbenannt in Hindenburgstraße.

Am 9. Oktober 1936 wurden der Teil in Johannstadt (Hindenburgstraße) und der Teil in Blasewitz (Hochuferstraße) gemeinsam umbenannt in Hindenburgufer.

Seit dem 27. September 1945 trägt die Straße (im Rahmen der Straßenumbenennungen 1946) den Namen Käthe-Kollwitz-Ufer nach der Grafikerin, Malerin und Bildhauerin Käthe Kollwitz (18671945)[4].

[Bearbeiten] Quellen

  1. http://www.johannstaedter.de/
  2. http://www.qm-johannstadt.de/orte/sportstaette-kaethe-kollwitz-ufer/
  3. Handelsregisterauszug der PROSAVUS AG (HRB 24537) vom 10.09.2014
  4. deutschsprachige Wikipedia: Käthe Kollwitz

[Bearbeiten] Weblinks

Käthe-Kollwitz-Ufer bei Dresdner Stadtteile

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge