Johann August Giesel

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann August Giesel, Architekt, geboren am 14. Januar 1751 in Dresden, gestorben am 18. April 1822 in Dresden, begraben auf dem Eliasfriedhof.

Giese wurde 1783 vom Prinzen Maximilian zum Bauinspektor ernannt und stand seit mindestens 1797 als Bau- und Garteninspektor im Dienste des Prinzen Anton. Er wohnte zu dieser Zeit Lange Gasse Nr. 302 in einem Seitengebäude des prinzlichen Gartens. Seine Hauptwerke in Dresden sind der Umbau des Prinz-Max-Palais in der Ostra-Allee (neues Portal, Observatorium, Innenausstattung und Garten), die Umgestaltung des Sekundogenitur-Gartens im englischen Parkstil (1783 Blüherpark), der Umbau des Bayrischen Brauhauses in der Friedrichstadt (1789).

Giesel galt in Dresden als Vertreter des französischen Klassizismus.

[Bearbeiten] Quellen

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge