Ingenieurhochschule Dresden

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
(Weitergeleitet von Ingenieurhochschule)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ingenieurhochschule Dresden (IHD) entstand durch eine Hochschulreform per 29. April 1969 aus der Ingenieurschule für Maschinenbau und Elektrotechnik Dresden, die wiederum aus den Technischen Lehranstalten hervorging.[1] Diese wurden 1861 als Städtische Gewerbeschule Dresden gegründet.[2]

Den Schwerpunkt der Ausbildung an der Ingenieurhochschule bildete ab 1969 der Bereich Informatik mit den zwei Sektionen Informationsverarbeitung und Informationselektronik.[3] In Zusammenarbeit der Medak wurde auch im Bereich elektronisch-biomedizinische Gerätetechnik geforscht und gelehrt. Die Studenten der IHD schlossen mit dem Grad Hochschulingeniur oder ab 1972 Diplom-Ingenieur ab.[2]

Am 4. Oktober 1986 wurde die Ingenieurhochschule Dresden an die Technische Universität angeschlossen, und bildete deren neue Sektion 8: Informatik, vorgänger der heutigen Fakultät Infomatik. Für die hochschulübergreifenden Aktivitäten wurde das neue Informatik-Zentrum des Hochschulwesens an der TU Dresden (IZ) geschaffen.[3]

Standort der Ingenieurhochschule Dresden waren die Gebäude Hans-Grundig-Straße 25 / Dürerstraße 25 in der Johannstadt. Heute sitzen hier die Staatliche Studienakademie und die Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit.

[Bearbeiten] Quellen

  1. TU Dresden, Universitätsarchiv, Bestand Ingenieurhochschule Dresden
  2. a b Die deutschsprachige Wikipedia zum Thema „Ingenieurhochschule Dresden”
  3. a b TU Dresden, Fakultät Informatik: Die Geschichte.
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge