Heinz-Steyer-Stadion

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertigstellung der Traversen im Jahr 1960

Die Mehrzweck-Sportanlage Heinz-Steyer-Stadion befindet sich im Sportpark Ostra an der Pieschener Allee 1 in Dresden-Friedrichstadt. Es verfügt über rund 5000 Plätze (laut Pressemitteilung der Stadt Dresden zugelassen für 3500 Zuschauer[1]), davon 550 überdachte und 800 unüberdachte Sitzplätze. Das Steyer-Stadion wird hauptsächlich von den Fußballern und Leichtathleten des DSC genutzt und ist die Heimspielstätte der American Footballer "Dresden Monarchs".

Seit den 1950er Jahren trägt die Sportstätte den Namen des kommunistischen Fußballers Heinz Steyer.

Neben dem Stadioneingang hängt eine Weltrekordtafel, auf der Dresdner Rekordhalter aufgelistet sind.

Seit 8. November 2013 trägt der Weg neben dem Steyer-Stadion von der Pieschener Allee bis zur EnergieVerbund-Arena den Namen „Rudolf-Harbig-Weg".

[Bearbeiten] Geschichte

Das Stadion im Ostragehege wurde am 12. Oktober 1919 eröffnet.

Zwischen März 2015 und Sommer 2017 wurde die marode Holztribüne an der Nordseite des Stadions abgerissen und neu errichtet. Sie bietet 1864 überdachte Sitzplätze. Die Baukosten betrugen rund vier Millionen Euro. Eingeweiht wurde der Neubau am 4. August 2017.[2] Bereits im März 2015 wurde ein neues zweigeschossiges Funktionsgebäude mit Umkleide- und Sanitärräumen, Schiedsrichterumkleide, einem Geschäftszimmer und Toilettenanlagen eröffnet. Es steht zwischen der EnergieVerbund-Arena und dem Steyer-Stadion und kostete rund 1,6 Millionen Euro.

Nach dem Umbau soll das Steyer-Stadion rund 12.000 Zuschauer Platz bieten.

[Bearbeiten] Quellen

  1. https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2016/05/pm_015.php
  2. Stephan Lohse: Heinz-Steyer-Stadion: Sportbürgermeister hofft auf große Lösung. In: DNN.de 4.8.2017

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge