Gotthardt-Kuehl-Straße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straßenschild

Die kurze Gotthardt-Kuehl-Straße liegt in Strehlen zwischen der Lockwitzer und der Teplitzer Straße. Namensgeber der in den 1920er Jahren errichteten Straße ist Gotthardt Kuehl (* 28. November 1850; † 9. Januar 1915), Maler und Professor an der Kunstakademie, der in der Nähe (Villa Wasa) am Wasaplatz ein Atelier besaß.

Während sich auf der rechten Straßenseite Wohngebäude der Heimstättengesellschaft Sachsen GmbH (HGS) befinden, steht die linke Seite im Grünen, denn auf dem angrenzenden Areal schließt sich eine parkähnliche Grünanlage an, der Hugo-Bürkner-Park, welche heute als Hochwasserrückhaltebecken für den Kaitzbach fungiert. Weiterhin befindet sich eine Kunstinstallation „Parkmöbel am Kaitzbach“ (gehört zum Mnemosyne-WasserKunstWeg) und ein ehemaliger Skatepark an dieser Stelle.

Nr. 8: Maler H. Moeller-Uetersen


[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge