Georg Türke

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg Türke (* 27. November 1884 in Cölln (Meißen); † 30. Januar 1972 in Meißen) war Bildhauer, Graphiker, Zeichner und Medailleur.

Türke wurde im Ersten Weltkrieg schwer verwundet. Er arbeitete seit 1919 in Dresden. Der Hauptteil seiner Arbeiten entstand im Zeitraum zwischen 1920 und 1945. Zu seinen Werken zählen die Gefallenendenkmale auf dem Markusfriedhof und auf dem Trachauer Dorfplatz (um 1922). Letzteres wurde 1946 auf Anweisung des Alliierten Kontrollrates abgebrochen.

Türke wurde auf dem Meißner Trinitiatisfriedhof beerdigt.

[Bearbeiten] Werke in Dresden (Auswahl)

[Bearbeiten] Quelle


[Bearbeiten] Weblink

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge