Gautschweg

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straßenschild mit Zusatzschild

Der Gautschweg führt in Blasewitz von der Naumannstraße in Richtung Elbe. Möglicherweise wegen der Richtung zu den Elbwiesen wurde er 1870 Wiesenstraße genannt. In Gemeindeunterlagen von 1861 taucht allerdings dieser Name bereits auf.

Nach der Eingemeindung von Blasewitz, mit Wirkung von 1. Juni 1926, wurde die Straße Gautschweg genannt, weil es in Gruna bereits eine Wiesenstraße gab. Namenspatron für den Gautschweg ist der Rechtsanwalt und Heimatforscher Carl Friedrich Constantin Gautsch, geboren 27. Juni 1810 in Simselwitz bei Döbeln, gestorben 1879 in Blasewitz[1].

[Bearbeiten] Adressen (Auswahl)

[Bearbeiten] Weblink

[Bearbeiten] Quellen

  1. deutschsprachige Wikipedia: Carl Friedrich Constantin Gautsch
  2. Adressbuch von 1921
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge