Gasanstaltstraße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straßenschild

Die Gasanstaltstraße war ein Teil des alten Gruna-Reicker Kommunikationsweges. In der Nähe der Brücke über den Landgraben mündete der Weg in die jetzige Bodenbacher Straße. Die Straße gehört im Wesentlichen zu Reick. Ein kleines Stück befindet sich auf Grunaer Flur bzw. grenzt an Seidnitzer Flur.

Im Zusammenhang mit dem Bau des Gaswerkes Reick wurde der Weg zur Straße ausgebaut. In dieser Zeit gab es Baumaßnahmen, die in dem Gebiet auch die Winterbergstraße und die Liebstädter Straße betrafen. Dabei wurde der alte Kommunikationsweg teilweise eingezogen. Die Einmündung der Gasanstaltstraße in die Winterbergstraße erfolgte im rechten Winkel. Zwischen Winterbergstraße und Bodenbacher Straße entstand die Liebstädter Straße. In der Grunaer Akte I/II/E/5 vom 21.11.1876 gibt es dazu entsprechende Bemerkungen. Dort steht auch, dass im Zusammenhang mit dem Einziehen des alten Weges Probleme auftraten. Die Schwierigkeit bestand darin, dass unter dem alten Weg die Gasrohre von der Gasfabrik nach Dresden lagen. Diese Rohre mussten entsprechend des neuen Verlaufs der Straßen neu verlegt werden. In genannter Akte wird der Weg als Reicker Weg bezeichnet. Aus Richtung Reick war es der Grunaer Weg. Wann die neue Straße ihren Namen erhielt, wurde in den Akten nicht gefunden. Ab 1906 wird im Adressbuch des Vorortes Reick erstmalig der Name Gasanstaltsstraße verwendet. Später (wahrscheinlich nach 1945) verlor die Straße das "s" vor "straße" und wurde mit der heutigen Bezeichnung Gasanstaltstraße in Stadtplänen geführt.


[Bearbeiten] Weblink

http://www.dresdner-stadtteile.de/Sudost/Reick/Strassen_Reick/strassen_reick.html Straßen bei "Dresdner Stadtteile"

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge