Friedrich Glasewaldt

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friedrich Glasewaldt (* 1706; † 1784) war ein Dresdner Bürgermeister im Zeitraum von 1771 bis 1784.

Glasewaldt schlug frühzeitig eine Beamtenlaufbahn ein und wohnte 1740, als er noch Amtmann war, in der Töpfergasse in der Inneren Altstadt in Dresden.[1] Im hohen Alter von 65 Jahren wurde er 1771 zum Bürgermeister der Stadt Dresden ernannt. Dieses Amt übte er bis zu seinem Tod aus.

Friedrich war außerdem der Bruder von Jonathan Glasewaldt (* 1707 in Hermsdorf - ?), der von 1739 bis 1762 das Amt des Wilschdorfer Pfarrers inne hatte. Nach dem Umzug des Bruders nach Lausa wurde Friedrich zugleich Eigentümer des Weinberges Glasewaldts Ruh'.

Die Glasewaldtstraße in Striesen wurde 1892 nach ihm benannt.[2]

[Bearbeiten] Quellen

  1. Das Jetztlebende Königliche Dresden 1740, Seite 92 auf www.adressbuecher.genealogy.net
  2. Striesener Straßen auf www.dresdner-stadtteile.de

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge