Festung Stolpen

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

[Bearbeiten] Liste der Festungskommandanten

Nach dem Einfall der kaiserlichen Kroaten im Dreißigjährigen Krieg in Sachsen 1632 verfügte der sächsische Kurfürst Johann Georg I., dass auf der Burg Stolpen eine dauerhafte Garnison stationiert werden sollte. Ab 1634 wird Brechter als erster Kommandant der Bergfestung erwähnt, als er sein Hochzeitsfest in Stolpen feierte.

Bis zur Auflösung der Garnison im Jahr 1764 folgten ihm 18 weitere Kommandanten, denen im 18. Jahrhundert etwa 80 Soldaten, zeitweilig auch ein Invalidenkorps, unterstanden. Neben dem Militärdienst hatte die Besatzung auch Bauarbeiten durchzuführen, das auf der Burg eingerichtete Staatsgefängnis zu bewachen und im Amtsgebiet die Polizeifunktion auszuüben, also die Beamten zu schützen und Kriminelle zu fangen.[1]

Stolpen war seit 1632 eine der fünf sächsischen Festungen (Königstein, Sonnenstein, Stolpen, Wittenberg und die Pleißenburg in Leipzig), die eine dauerhafte Festungsgarnison der sächsischen Armee besaßen, die im Kriegsfall verstärkt wurden.

Nr. Beginn Ende Name Lebensdaten Dienstgrad Amt & Titel
1 1634 Johann Anton Brechter Hauptmann
2 1639 Hanns Ulrich Hennig Leutnant
3 1649 George Goldbach 1649 Leutnant
4 1649 1663 Georg Hermann von Schweinitz 16021667 Obrist Kammerherr, Kriegsrat, Amtshauptmann, Herr auf Langenwolmsdorf, Heeselicht und Romnitz
5 1663 Caspar Löwe Hauptmann
6 1674 Johann Ußwald 1603/041674 Leutnant
7 1674 1677 George Lübeck 16061677 Kapitänleutnant
8 1677 1680 Balthasar Hieronymus von Kottwitz * um 1650 Hauptmann Herr auf Rückersdorf und Gödlau
9 1680 1681 Hermann Huhl 1681 Hauptmann
10 1681 1682 Eustachius von Flemming 16341702 Generalmajor
11 1682 1694 Franz Ferdinand von Troilo 16351704 Hauptmann Orientreisender, Kammerjunker, Ritter des Ordens vom Heiligen Grabe
12 1694 1696 Hanns Wolff von Schönberg 16381696 Hauptmann
13 1697 1713 Martin von Frantzen 1713 Obrist-Lieutenant
14 1713 1714 Jean de Pontemmerie Obrist-Lieutenant
15 1714 1725 Johann Friedrich von Wehlen 16511725 Obrist-Lieutenant
16 1725 1747 Johann Heinrich von Boblick 16551747 Generalmajor
17 1747 1760 Johann Adolph von Liebenau 16831760 Generalmajor Kammerjunker, Herr auf Langenwolmsdorf
18 1760 1763 George von Low † nach 1765 Obrist
19 1763 1764 August Benjamin Francken 1771 Obrist
Gräfin Cosel auf Stolpen

Nach dem Ende des Siebenjährigen Krieges wurde Stolpen als Festung aufgegeben, da es aufgrund der moderneren Waffen nur noch den Charakter einer Burg hatte. Seitdem befand sich auf Stolpen nur noch eine kleine Burgmannschaft zur Bewachung und Sicherung des Schlosses, meist auch aus Halbinvaliden gebildet.

[Bearbeiten] Bedeutende Gefangene

[Bearbeiten] Quellen

[Bearbeiten] Einzelnachweise

  1. Aus der Geschichte von Stadt und Burg Stolpen auf www.dresden-und-sachsen.de

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge