Ernst von Schuch

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
(Weitergeleitet von Ernst Edler von Schuch)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ernst Edler von Schuch auf einem Gemälde von Robert Sterl

Ernst Edler von Schuch (* 23. November 1846 in Graz; † 10. Mai 1914 in Niederlößnitz) war Generalmusikdirektor in Dresden.

Ernst Edler von Schuch führte von 1872 die Dresdner Oper in eine neue Blütezeit. Unter seiner Leitung wurde das Dresdner Orchester die „Wunderharfe“ genannt. Schuch machte die späten Opern Richard Wagners heimisch und begeisterte durch die Grazie und Geschmeidigkeit, mit der er die Werke der Italiener deutete.

Ernst Edler von Schuch gilt als der Entdecker der Opern von Richard Strauss. Unter seiner Leitung gab es die Uraufführungen von „Salome“, „Elektra“ und dem „Rosenkavalier“.

[Bearbeiten] Familie

Ernst Edler von Schuch war mit der Koloratursängerin Clementine von Schuch-Proska verheiratet. Das Paar hatte fünf Kinder, darunter Käthe und Elisabeth von Schuch, die spätere Opernsängerin und Ehrenbürgerin von Dresden.

Der Sohn des Paares, Ernst Edler von Schuch (18761945) schlug eine Offizierslaufbahn ein, brachte es bis zum Oberleutnant in der kaiserlich-österreichischen Armee und heiratete die Schriftstellerin und Übersetzerin Margarethe geb. Mankiewicz (18811938), die Tochter des deutschen Bankiers, Geschäftsmannes, Stifters uns königlich-serbischen Generalkonsuls in Dresden, Carl Mankiewicz (18341896) und dessen Ehefrau Henriette geb. Tauber (18521906).

[Bearbeiten] Quellen und Einzelnachweise

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge