Emil Römmler

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wohnhaus Calberlastraße 12,
anno 1902

Emil Römmler (* 16. Februar 1842 in Mittweida; † 15. Januar 1941 in Dresden) war sächsischer Hofphotograph und 1871 Mitbegründer der bedeutenden Dresdner Kunstdruckanstalt Römmler & Jonas.

[Bearbeiten] Leben und Wirken

Römmler hatte seine photographische Ausbildung zunächst im Chemnitzer Atelier des Vaters und dann in München bei Joseph Albert erhalten, der ihn auch mit dem Lichtdruck vertraut machte. 1861 richtete er sich in Dresden ein eigenes Atelier ein, 1871 wurde die Kunstdruckanstalt Römmler & Jonas gegründet.

Im photographischen Sachverständigenverein zur Wahrung von Urheberrechten war Römmler in den 1890er Jahren stellvertretender Vorsitzender.[1] Er wohnte zu jener Zeit Blasewitzer Straße 17. 1896 erwarb er in Loschwitz ein Weinberggrundstück. 1902 errichtete Römmler hier in der Calberlastraße 12 ein Wohnhaus.[2] 1909 zog die Familie in das Firmengebäude Blasewitzer Straße 27.

Römmler war neben seiner Arbeit sozial engagiert und Mitbegründer des Kleinwohnungsbauvereins Striesen. 1910 kaufte dieser Verein aus Römmlers Besitz ein Areal an der Dornblüthstraße und ließ von Theodor Richter 15 Wohnhäuser errichten.[3]

[Bearbeiten] Quellen

[Bearbeiten] Einzelnachweise

  1. Adressbuch der Stadt Dresden, 1892
  2. Römmler in der Calberlastraße
  3. Thomas Adam, Sächsischer Verein zur Förderung des Genossenschaftsgedankens: 125 Jahre Wohnreform in Sachsen: zur Geschichte der sächsischen Baugenossenschaften (1873-1998), Antonym, 1999

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge