Dresdner Volksmund

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Dresdner Volksmund brachte so manche Stilblüte hervor, aber auch liebenswerte Kosenamen und Begriffe, mit denen er über die Stadtgrenzen hinaus bekannt geworden ist. Einige dieser Begriffe werden in der nachfolgende Übersicht aufgelistet.

[Bearbeiten] A

[Bearbeiten] B

(Bunte) Straßburg für den Gebäudekomplex am Straßburger Platz

[Bearbeiten] C

[Bearbeiten] D

[Bearbeiten] F

[Bearbeiten] G

[Bearbeiten] H

[Bearbeiten] K

Käseglocke für das 1928 errichtete Wartehäuschen auf dem Postplatz

[Bearbeiten] L

[Bearbeiten] M

[Bearbeiten] N

Regnet's schon?

[Bearbeiten] P

[Bearbeiten] R

[Bearbeiten] S

Das ehemalige Sternenstädtchen in Niedersedlitz

[Bearbeiten] T

[Bearbeiten] V

[Bearbeiten] Z

[Bearbeiten] Einzelnachweise

  1. Facebook Seite des Assi-Ecks
  2. neustadt-ticker.de: Feuertanz durch die Nacht. 23.07.2013
  3. a b ... mit André Sarrasani an der Haltestelle Hauptbahnhof Nord. In: Bewegt! Kundenmagazin der DVB, S. 20
  4. sz-online.de: Cockerwiese darf jetzt auch offiziell Cockerwiese heißen. 21.01.2016.
  5. dnn-online.de: Nur ein Amüsierviertel – Wie der Stadtteil Pieschen zu seinem wenig schmeichelhaften Beinamen kam, 08.11.2011
  6. a b Ingolf Pleil, Gert Zimmermann: Sie werden platziert. In: DNN 8./9.11.2014, S. 21
  7. neustadt-ticker.de: Sprudeln hinter Gittern. 13.05.2012
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge