Charlotte Alexandrine Freiin von Kap-herr

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grab von Charlotte Alexandrine Freiin von Kap-herr auf dem Friedhof Lockwitz

Charlotte Alexandrine Freiin von Kap-herr (* 20. September 1897 in Lockwitz; † 21. Oktober 1969 in Dresden) war die letzte in Lockwitz verbliebene Angehörige der sächsischen Linie des Adelsgeschlechts von Kap-herr nach 1945.

Die eigentümliche Schreibweise des Nachnamens wurde verwendet, um die falsche Aussprache (Kapher) zu verhindern. Ihr Urgroßvater, Baron Hermann Christian von Kap-herr (18011877) erwarb 1866 das Schloss Lockwitz.

Die Adelsfamilie von Kap-herr waren ab der Mitte des 19. Jahrhunderts Förderer von Lockwitz. Sie hatten zwar eine herausragende Stellung in der Dorfgemeinschaft, unternahmen aber viel für das Allgemeinwohl der dort lebenden Bürger. Ihnen zu Ehren wurde hinter dem alten Rittergut und Schloss Lockwitz der Kap-herr-Weg benannt.

Da nach 1945 das Mausoleum der Familie Kapherr auf dem Krähenhügel geplündert wurde, beerdigte man Charlotte Alexandrine Freifrau von Kap-herr auf dem Friedhof Lockwitz.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge