Carl Gustav Strauch

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Carl Gustav Strauch (der Ältere) (* 21. Dezember 1692 in Stockholm; † 26. Dezember 1760 in Dresden) war ein Dresdner Mühlenbesitzer sowie Ratsherr und Bürgermeister in der Zeit von 1748 bis 1757.

[Bearbeiten] Familie

Carl Gustav Strauch wurde als siebtes Kind des Magisters Aegidius Strauch (16471709) und dessen Ehefrau Elisabeth Bezelius (16581709) im schwedischen Stockholm geboren. Carl Gustav hatte zehn Geschwister:

Carl Gustav Strauch heiratete am 2. Dezember 1727 in Dresden Rahel Sophia Schwartzbach (* 17. Oktober 1704 in Dresden; † 12. Januar 1756 ebenda). das Paar hatte einen Sohn:

[Bearbeiten] Leben und Wirken

Carl Gustav Strauch erwarb 1711, im heutigen Stadtteil Kaitz die dortige Hofemühle und wurde Besitzer des Amtslehngutes Kaitz.[3] Der Abbruch von Bausteinen für das neue Rathaus am Dresdner Altmarkt/ Ecke Scheffelgasse in einem Steinbruch bei Kaitz im Jahr 1743 dürfte auch mit der Tätigkeit von Strauch als Ratsherr zusammen hängen.[4] 1748 wurde Strauch als einer der drei Dresdner Bürgermeister ernannt, die sich zu dieser Zeit im Amt jährlich abwechselten. Diese Position hatte er bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1757 inne.

Carl Gustav Strauch gleichnamiger Sohn veröffentlichte 1761 nach dem Ableben seines Vaters, zusammen mit Adam Grenz die Leichenpredigt "Der Christ, als ein nach der himmlischen Heimath wandernder Pilgrim". [5]

[Bearbeiten] Quellen

  1. "De usufructu patris in feudo filii", Georg Friedrich Kraus, Carl Gustav Strauch, Wittenberg, 1758 Onlineausgabe auf Google Books
  2. Churfürstlich Sächsischer Hof- und Staats-Kalender auf das Jahr 1788, Leipzig, S. 158 Onlineausgabe der Bayrischen Staatsbibliothek auf Google Books
  3. Geschichte des Mühlengutes Kaitz auf http://dresden-mühlen.de
  4. Auszug aus der Kaitzer Geschichte, Geschichtsverein Kaitz e.V.
  5. Datensatz auf Google Books

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge