Burg Bresnice

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Burg Bresnice war eine zunächst sorbische Spornburg im heutigen Briesnitz über der Elbe und dem heute verfüllten Borngraben.

Die Burg Bresnice bestand nachweislich um 880, weil zu diesem Zeitpunkt eine Marienkirche in ihr geweiht wurde (der Überlieferung nach durch Method von Saloniki). Somit ist die erste Anlage der Spornburg spätestens in die zweite Hälfte des 9.Jahrhunderts zu datieren.

Die Burg diente dem Schutz des Святовит-Heiligtums (=Swantewit-Heiligtum) in Bresnice[1] und der Eisernen Furt, an deren Südende die Siedlung wahrscheinlich im 7. oder 8. Jahrhundert gegründet wurde.

Die Burg Bresnice wurde im Jahre 1223 in einem Wettiner Hausmachtfeldzug durch den Thüringer Landgrafen Ludwig IV. zerstört und nie wieder aufgebaut.

[Bearbeiten] Anmerkungen

  1. Neues Lausitzisches Magazin. Herausgegeben von der Oberlausitzischen Gesellschaft der Wissenschaften durch derne Secretair J.[oachim] Leopold Haupt [1797–1883], Achtzehnter, neuer Folge fünfter Band, Görlitz in der Heyn'schen Buch= und Kunsthandlung 1840, S. 215.
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge