Brockhausstraße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straßenschild
Kunst in der Saloppe

Die Brockhausstraße in Loschwitz wurde bis 1903 als Saloppenweg bezeichnet, weil sie zum Wasserwerk Saloppe bzw. zum Restaurant Saloppe führt.

Am 28. Oktober 1903 beschloss der Gemeinderat von Loschwitz, „der von der Bautznerstraße nach dem Wasserwerke Saloppe führenden Straße“ den Namen Brockhausstraße beizulegen. Dies geschieht mit Rücksicht darauf, dass die Familie seit vielen Jahren ein Grundstück an dieser Straße besitzt und der Familie zu Ehren. Heinrich Brockhaus, der Sohn von Friedrich Arnold Brockhaus erwarb das Grundstück am 27. März 1847. Als Dank für die Benennung einer Straße mit Brockhausstraße überwies die Buchhändlerfamilie 300 Mark an die Gemeinde Loschwitz. Diese überließ die Summe dem Armenausschuss zur Verwendung.

Heute gehört die Brockhausstraße zum Stadtteil Radeberger Vorstadt, wobei der erste Abschnitt ab der Bautzner Straße die Grenze zu Loschwitz bildet.

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge