Blasewitzer Straße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verzweigung.png Dieser Artikel behandelt die Blasewitzer Straße in Johannstadt und Striesen. Für weitere Straßen dieses Namens siehe Blasewitzer Straße (Begriffsklärung).
Hochhaus Blasewitzer Straße 45

Die Blasewitzer Straße ist eine Straße in Johannstadt in west-östlicher Richtung, benannt nach dem benachbarten Stadtteil Blasewitz.

[Bearbeiten] Verlauf

Die Blasewitzer Straße beginnt als Fortsetzung der Gerokstraße am Trinitatisplatz. Sie bildet die Grenze zwischen dem Norden und dem Süden Johannstadts, bis sie auf die Fetscherstraße trifft. Von dort an grenzt sie auf der Südseite an Striesen. Im Bereich der Kreuzung mit der Augsburger Straße finden sich eine Reihe Einzelhandelsgeschäfte. Am Königsheimplatz endet die Blasewitzer Straße und geht in die Loschwitzer Straße über.

[Bearbeiten] Geschichte

Die Straße existiert spätestens seit dem 18. Jahrhundert und hieß bis 1849 Blasewitzer Weg. Sie bekam 1850 offiziell ihren heutigen Namen.[1] 1872 wurde sie von der ersten, pferdebetriebenen Straßenbahn Dresdens befahren. Bis 1945 war die Blasewitzer Straße eine rege Geschäftsstraße.

[Bearbeiten] Verkehr

Die Blasewitzer Straße ist eine Hauptverkehrsachse zwischen der Albertbrücke und dem Dresdner Osten. Sie besitzt auf ganzer Länge Straßenbahngleise, die von der Linie 6, ab der Fetscherstraße auch von der Linie 12 befahren werden. Zwischen Fetscher- und Augsburger Straße fährt die Buslinie 64.

[Bearbeiten] Adressen (Auswahl)

[Bearbeiten] Quellen

  1. Adolf Hantzsch: Namenbuch der Straßen und Plätze Dresdens. Baensch, Dresden 1905.
    Schriftenreihe Mitteilungen des Vereins für Geschichte Dresdens, 17/18., S. 16

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge