Bienertstraße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straßenschild
Postamt 27 Plauen
Postamt 27 Plauen - nach der Sanierung

Die Bienertstraße beginnt mit ihrem Verlauf in Löbtau an der Tharandter Straße, über die Weißeritz hinauf zur Chemnitzer Straße bis nach Plauen. Im Jahr 1871 angelegt[1], benannte man sie nach dem Müller und späteren Kommerzienrat Gottlieb Traugott Bienert (* 21. Juli 1813 in Eschdorf; † 22. Oktober 1894 in Dresden). Bienert war seit 1852 Pächter und zwanzig Jahre später der Eigentümer der Hofmühle in Plauen. Mit seinem Vermögen machte er mit bedeutenden Stiftungen und Vermächtnissen sich als Wohltäter des Ortes einen Namen.

Zu DDR-Zeiten hieß die Straße Kronacher Straße.

[Bearbeiten] Adressen (Auswahl)

[Bearbeiten] Quellen

  1. Adolf Hantzsch: Namenbuch der Straßen und Plätze Dresdens. Baensch, Dresden 1905.
    Schriftenreihe Mitteilungen des Vereins für Geschichte Dresdens, 17/18., S. 14
  2. SZ 8.5.1984
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge