Augustusstraße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fürstenzug: Konrad der Große, Otto der Reiche, Albrecht der Stolze
Straßenschild

Die Augustusstraße - früher Georgstraße - führt vom Schlossplatz zwischen Ständehaus und Fürstenzug hindurch. An der Brühlschen Gasse biegt sie nach Süden ab (dieser Teil hieß auch früher schon Augustusstraße), während der geradeaus verlaufende Straßenzug den Namen Töpferstraße führt. Zwischen Johanneum (Augustusstraße 1) und Quartier I verläuft sie zum Jüdenhof und zum Neumarkt.

Seit der Zeit Augusts des Starken (1670-1733) wurde die bisher meist als Elbgasse bezeichnete Straße ebenfalls Augustusstraße benannt, jedoch ist der ausschließliche Gebrauch dieser Benennung erst im Beginn des 19. Jahrhunderts üblich geworden.

An der Ostseite des Johanneums wurde ein Reliefbildnis Augusts des Starken angebracht. Es befand sich ursprünglich am Palais Wackerbarth in der Inneren Neustadt am Beaumontplatz.

[Bearbeiten] Geschichte


[Bearbeiten] Quellen

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge