August Wilckens

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg Christoph August Wilckens (* 25. Juni 1870 in Kabdrup/Dänemark; † 3. August 1939 in Sønderho/Fanø) war Zeichner und Maler.

[Bearbeiten] Leben

Nach Besuch der Kunstgewerbeschulen in München und Nürnberg kam Wilckens von 1891 bis 1894 nach Dresden, um als Zeichner in der Lithographischen Anstalt Dresden zu arbeiten[1]. Von 1894 bis 1897 studierte er an der Kunstakademie bei Leon Pohle und Gotthardt Kuehl. Er ließ sich in Dresden nieder, verbrachte aber ab 1903 die Sommermonate auf der Nordseeinsel Fanö, wo er 1909 ein Haus mit Atelier erwarb. In Dresden heiratete er ebenfalls im Jahr 1909 Julie Schoop und bezog mit ihr in der Gerokstraße 9 eine Wohnung. Seine letzte Dresdner Adresse war die Stephanienstraße 24, II. Stock, in der seine Frau auch noch im Jahr 1943 lebte[2].

[Bearbeiten] Werke (Auswahl)

[Bearbeiten] Quellen

  1. Die deutschsprachige Wikipedia zum Thema „August Wilckens”
  2. Adressbuch von 1943/44
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge