Arbeiterstimme

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die „Arbeiterstimme“ war eine Zeitung der KPD. Sie erschien von April 1925 bis Februar 1933 und hatte ihren Sitz an der Güterbahnhofstraße 2 in der Wilsdruffer Vorstadt. Im Hinterhaus befand sich die Druckerei „Peuvag“.[1]

Chefredakteure:

(Freie) Mitarbeiter:

[Bearbeiten] Quellen

  1. Fotos und Veranstaltungsplakate in der Ausstellung "Das Auge des Arbeiters. Erinnerungsfotografie und Bildpropaganda um 1930", Stadtmuseum Dresden 21. März bis 12. Juli 2015.
  2. http://www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/wer-war-wer-in-der-ddr-%2363%3b-1424.html?ID=1830
  3. http://www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/wer-war-wer-in-der-ddr-%2363%3b-1424.html?ID=268
  4. http://www.lot-tissimo.com/de/i/9356905/p/43/
  5. https://www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/wer-war-wer-in-der-ddr-%2363;-1424.html?ID=3948
  6. http://www.bildindex.de/kue03191057.html#%7Chome
  7. http://www.deutsche-biographie.de/sfz54213.html
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge