Altseidnitz

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nazarethkirche

Altseidnitz ist das alte Zentrum von Seidnitz. Auf Beschluss vom 11. November 1903 wurde der frühere Dorfplatz mit Altseidnitz benannt.

[Bearbeiten] Geschichte

1897 gab es im Adressbuch eine Dorfstraße und einen Dorfplatz in Seidnitz. 1904 wird Altseidnitz im Adressbuch als von der Bodenbacher Straße bis zur Sorbenstraße führend bezeichnet. Die Sorbenstraße führte laut Adressbuch von Altseidnitz bis zur Laubegaster Straße (heute Marienberger Straße). Das wäre der Teil östlich des damaligen Dorfplatzes. In westlicher Richtung bis zur heutigen Enderstraße wurde die Straße später noch ausgebaut. Auf dem Vorortsplan von 1913 ist die gesamte Straße eingezeichnet. Ab 1939 gibt es im Adressbuch nur noch Altseidnitz. Die Häuser in der Sorbenstraße wurden Altseidnitz zugeordnet. Die Verbindung des Dorfplatzes zur Bodenbacher Straße gibt es heute noch als Fußweg. Die Benennung mit Sorbenstraße erfolgte, "da sie noch die ursprüngliche sorbenwendische Dorfanlage zeigt"[1].

[Bearbeiten] Adressen (Auswahl)

[Bearbeiten] Quellen

  1. Adolf Hantzsch: Namenbuch der Straßen und Plätze Dresdens. Baensch, Dresden 1905.
    Schriftenreihe Mitteilungen des Vereins für Geschichte Dresdens, 17/18.
  2. Fernsprechbuch Bezirk Dresden 1988, S. 139

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge